Merkliste

Gardol Hochbeet doppelwandig

200 x 100 x 76 cm, Stahl, Anthrazit

Werbung

Produktbeschreibung

Das doppelwandige Hochbeet von Gardol lohnt sich besonders beim Anbau von Kräutern, Gemüse oder anderen Nutz- und Zierpflanzen im Garten. Denn Sie können nicht nur früher mit der Anzucht beginnen, Sie haben auch eine längere Erntezeit. Durch die Erwärmung und richtige Anordnung der verschiedenen Schichten, erhalten Ihre Pflanzen wichtige Nährstoffe für eine ertragreiche Ernte. Ganz ohne zusätzliche Düngemittel.

Stimmig in Optik und Funktion

Die stabile Stahlblech-Konstruktion sieht nicht nur schön aus, sie ist auch witterungsbeständig und langlebig. Abgesehen von der Optik ist das Hochbeet auch ergonomisch wertvoll und schont durch die Höhe des Beets Rücken und Kniegelenke. So können Sie auf einer angenehmen Erhöhung Gärtnern.

Das Hochbeet besticht vor allem durch die hochwertigen Materialien. Es besteht aus äußerst witterungsbeständigem, verzinktem und pulverbeschichtetem Metall.

Besonders praktisch

Das Gardol Hochbeet ist dank seiner doppelwandigen Konstruktion bestens isoliert und sorgt für optimale Wachstumsbedingungen. Ein schnelles Austrocknen der Erde wird somit ebenfalls verhindert.

Das Beet ist mit einer abnehmbaren Schneckenkante ausgestattet. So sind Ihre Pflanzen sicher vor Schneckenbefall geschützt.

Arbeiten in angenehmer Höhe

Das Arbeiten mit einem Hochbeet ist nicht nur äußerst ertragsreich, dank der angenehmen Arbeitshöhe schont es auch Rücken- und Kniegelenke und ist somit ergonomisch wertvoll.

Hochbeet richtig befüllen

Für eine ertragreiche Ernte ist die richtige Schichtung Ihres Hochbeetes enorm wichtig. Denn die perfekte Anordnung garantiert optimale Nährstoffaufnahme der Pflanzen. Diese vier Schichten gibt es dabei – von unten nach oben:

  • Ganz unten wird etwa 25 cm hoch grober Baum- oder Heckenschnitt eingefüllt, also etwa Äste und Zweige. Auch Holzhäcksel bietet sich an. Diese Lage dient dazu, dass von unten genug Luft an die übrigen Füllmaterialien kommt und sich keine Staunässe bildet.
  • Herbstlaub, Rasenschnitt oder feines Häckselgut bildet die nächste Lage. Dicke: etwa 20 cm. Wichtig. Die ersten beiden Schichten gut verdichten, da der Inhalt beim Verrotten sonst recht schnell in sich zusammensackt. Auf Wunsch anschließend Grassoden mit der Wurzel nach oben auflegen, damit nichts von oben nach unten rieselt. Auf diesen Schritt kann auch verzichtet werden.
  • Es folgte eine Lage aus grober Komposterde, vermischt mit etwas Laub.
  • Als letzte und oberste Schicht kommt nun eine hochwertige Blumen-, Pflanz- oder spezielle Hochbeeterde. Einer individuellen Gestaltung ganz nach Ihren Wünschen steht mit dem Hochbeet nichts mehr im Wege.

Zahlreiche Pflanzen und Gemüsesorten gedeihen in einem Hochbeet schneller und bringen eine höhere Ernte. Der Grund dafür ist der höhere Nährstoffhaushalt und das insgesamt günstigere Mikroklima. Durch die beim Verrottungsprozess freigesetzte Wärme wird die Anbauphase länger. Mit ein wenig Erfahrung und dem entsprechenden Zubehör sind sogar zwei Ernten möglich.

Für das Anbringen des Schneckenschutzes müssen 16 Löcher in das Hochbeet gebohrt werden, wofür ein geeignet Bohrer notwendig ist.



Produktdatenblätter

Produkteigenschaften

Ausstattung Hochbeet Schneckenkante
Einsatzbereich Garten
Farbe Anthrazit
Fassungsvermögen 1.520 l
Form Hochbeet Rechteckig
Material Stahl
Montageart Schrauben
Oberflächenbehandlung Verzinkt
Wetterschutz Witterungsbeständig
Breite 100 cm
Höhe 76 cm
Länge 200 cm
Gewicht (Netto) 58,5 kg