Gartenarbeit im Frühling und Sommer

Die Hochsaison des Gartenbesitzers startet nach der Frostperiode im März: Beete müssen vorbereitet werden, Samen und Setzlinge können auf der Fensterbank oder im Gewächshaus vorgezogen werden und der Rasen benötigt seine Frühjahrskur. Ob Zier- oder Nutzpflanzen – das Gartenjahr birgt Monat für Monat neue Freuden, im Frühjahr und Sommer aber auch einige gärtnerische Aufgaben: Blühende Blumenoasen, satter grüner Rasen und appetitliche Obst- und Gemüsesorten brauchen entsprechende Pflege, um sich optimal zu entwickeln. Die richtige Pflege danken Ihnen Ihre „Gartenbewohner“ mit üppigem Wuchs und reichen Ernteerträgen.

1. Gartenpflege im Frühling

Sobald die Bodentemperatur auch nachts wieder bei über 5 °C liegt, sollten Sie sich um Ihren Rasen kümmern: Kombinationsdünger stärkt das Wachstum und macht den Moosen das Leben schwer. Der Vertikutierer gibt ihnen den Rest, damit der grüne Teppich mit neuer Kraft in die Saison starten kann. Und nicht vergessen: Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um Brombeeren und Himbeeren zurückzuschneiden und die Nistkästen sauber zu machen. Wo erlaubt, können Sie die Hecken trimmen.

Erntezeit: Bald gibt es wieder frisches Grün aus dem Garten – Zeit für den Saisonausklang Ihrer Topfpflanzen auf Fensterbrett. Und draußen nicht den Grünkohl vergessen, der sich jetzt auf der sprichwörtlichen Zielgeraden befindet!

Spätestens im April sollten Sie den Gartenteich auf Vordermann bringen: Entfernen Sie Schlamm und altes Laub und säubern Filter und Pumpen. Wenn die Seerosenblätter sich bereits übereinander schieben, teilen Sie die Pflanzen jetzt. Aber bitte achten Sie dabei auf Frosch- und Fischbrut. Nicht, dass Sie die Kinderstube Ihrer „Untermieter“ vorschnell mit abräumen!

Erntezeit: Der Rhabarber schießt und wartet darauf, von Ihnen abgedreht zu werden. Glückliche Menschen, die eine Spargel-Kultur besitzen, dürfen sich auf den ersten Hochgenuss freuen. Alle anderen können den ersten Spinat, Feldsalat, Pastinaken oder Lauch ernten.

Ratgeber Gartenarbeit: Beet mit Mohrrüben und Radieschen

Die ersten wirklich warmen Tage im Mai verwandeln den Garten in ein grünes Paradies. Alle Kübelpflanzen haben inzwischen auf der Terrasse Platz gefunden und die früh blühenden Gehölze stehen in voller Pracht.

Junges Gemüse wird stark, wenn Sie es jetzt anhäufeln. Ausnahmen sind Sellerie und Kohlrabi, die Luft an ihrem Stamm haben wollen. Und auch die Dahlien dürfen jetzt wieder raus: mit frischer Erde einpflanzen, bedecken und angießen.

Erntezeit: Pralle Radieschen warten darauf, Ihren Speiseplan zu bereichern. Dazu kommen natürlich weiterhin Spargel und Rhabarber, sowie die ersten Zwiebeln und Salatköpfe. Ende des Monats können Sie in günstigen Lagen bereits Möhren, Blumenkohl und Brokkoli ernten.

2. Gartenpflege im Sommer

Bunte Sommerblumen bilden im Juni einen dichten Teppich und füllen alle Lücken in den Beeten. Im Gemüsegarten steht die erste größere Ernte bald an und die Fuchsien setzen mit ihren Blüten dem Garten die Krone auf. Genießen Sie die kurze Periode im Sommergarten, in der Sie mehr zuschauen als arbeiten dürfen!

Mit steigenden Temperaturen steigt auch der Wasserbedarf Ihrer Pflanzen: Gießen also nicht vergessen! Tomaten und anderes Fruchtgemüse freuen sich auf eine Düngergabe, bei der Gelegenheit können Sie gleich die Fruchtbildung kontrollieren. Und kümmern Sie sich jetzt um gesprossenes Unkraut, das erspart Ihnen viel Arbeit im späteren Sommer.

Erntezeit: Süßkirschen und Erdbeeren läuten die Haupterntezeit so richtig ein. Rucola, Mangold, Erbsen und Bohnen bereichern Ihren Speiseplan. Auch Salat und Gurke gibt es jetzt wieder jeden Tag frisch.

Im Juli fahren Sie – im übertragenen Sinne – die Ernte Ihrer Arbeit im Frühjahr ein. Das gemeinsame Grillen auf der Terrasse führt die Familie zusammen und alle Beilagen dafür stammen aus Ihrem eigenen Anbau.

Schon ist es wieder Zeit, dem Rasen die nächste Düngerkur zukommen zu lassen. Auch Ihre Pfingstrosen wollen jetzt noch einmal Nährstoffe. Besonders sollten Sie bei hohen Temperaturen und starker Sonneneinstrahlung auf Schädlinge achten. Und natürlich das Wässern nicht vergessen.

Erntezeit: Die ersten Kartoffeln dürfen geerntet werden, ebenso wie Himbeeren und Stachelbeeren. Erbsen und Tomaten schmecken jetzt am besten und die Küchenkräuter warten darauf, Ihren Speiseplan zu ergänzen.

Der Garten zeigt sich im August in seinen schönsten Farben. Im Gemüsebeet ist kaum noch Arbeit für Sie zu tun, stattdessen dürfen Sie die Ernte in vollen Zügen genießen. Sie haben Gartenferien! Zeit, Kühltruhe und Weckgläser mit den Früchten Ihrer Arbeit zu füllen.

Ihr Gartenteich braucht jetzt Unterstützung: Algenmatten müssen abgefischt werden und abgestorbene Schilfhalme abgesammelt werden, damit kein Sauerstoffmangel entsteht. Stechmücken nerven: Ihre Larven können aber mit speziellen Präparaten bekämpft werden, im Fachcentrum hilft man Ihnen weiter.

Erntezeit: Lassen Sie reifes Gemüse nicht zu lange im Garten stehen: Es verliert an Nährstoffen und ist ein Magnet für Schnecken und andere Schädlinge. Generell ist jetzt Erntezeit für Kürbisse, Zuckermais, Paprika, Fenchel und Kartoffeln.

Genießen Sie im September die Blütenpracht von Herbstzeitlose und Anemone. Ernten Sie die ersten Äpfel, direkt vom Baum und erfreuen sich an den tollen Farbschattierungen, die sich langsam in das Grün der Laubbäume mischen. Atmen Sie noch einmal tief durch, bevor Ihnen die ersten kalten Oktobertage wieder jede Menge Gartenarbeit servieren.

Beachten Sie: Spätestens jetzt geht es an den zweiten Heckenschnitt. Erkundigen Sie sich, ab wann dieser in Ihrer Region zulässig ist.

Erntezeit: Blaubeeren und Brombeeren bereichern jetzt Ihren Speisezettel. Kartoffel-, Birnen- und Apfelernte gehen ihrem Höhepunkt entgegen. Die Freilandtomaten müssen jetzt zum Nachreifen ins Haus. Sellerie, Rübchen und Rote Beete liefern den Vitaminstoß zum Herbstbeginn.

Was es alles in der kalten Jahreszeit im Garten zu tun gibt, erfahren Sie in folgendem BAUHAUS Ratgeber:

 

Gesunde Frische aus dem Kräutergarten

Basilikum, Petersilie, Schnittlauch, Lavendel, Bärlauch, Thymian, Oregano und Salbei – frische Gartenkräuter bringen nicht nur feine Würze in Ihre Speisen, sondern umschmeicheln auch duftend Ihre Sinne. Wohlschmeckende Kräuter gedeihen sowohl in Balkonkästen, Blumenampeln, Töpfen und Kübeln, aber auch in kleinen und großen Gartenbeeten. Praktisch ist ein Standort in unmittelbarer Küchennähe, da die Kräuter dann griffbereit zur Verfügung stehen. Das Beste: Die meisten Küchenkräuter benötigen außer einem Sonnenplatz und etwas Wasser kaum gärtnerische Zuwendung. Ab und zu ein wenig Flüssigdünger ins Gießwasser – fertig! Speziell bei mehrjährigen, mediterranen Kräutern ist jedoch ein regelmäßiger Schnitt sinnvoll, um eine Verholzung der Pflanze zu vermeiden.

Pflanzkalender März bis September

März
Im März können Gehölze und Gemüse gepflanzt werden: Kohl, Kopfsalat und dicke Bohnen dürfen wieder raus, der Rhabarber beginnt zu wachsen. Auch Petersilie und robuste Sommerblumen wie Ringelblume und Aster können jetzt ausgesät werden.

April
Für herrliche Blütenpracht im Hochsommer: Azaleen dürfen nun gepflanzt werden. Und auch alle Bäume, die Ihnen in diesem Sommer Schatten spenden sollen, müssen jetzt ins Erdreich gesetzt werden. Einjährige Sommerblumen wie Wicken,
Schleierkraut & Co ebenso aussäen, aber achten Sie vorsichtshalber auf die letzten Nachtfröste.

Mai
Sobald die Eisheiligen durch sind, geht es ans Setzen von Tomaten und Zucchinis. Auch Kürbisse und Zuckermais dürfen jetzt an den Start gebracht werden. Gurken, Kapuzinerkresse und Tagetes lockern die Kulturen auf und geben Sicherheit gegen Schädlinge.

Juni
Stangen und Feuerbohnen sowie Sommersalate können jetzt gesät werden. Und auch für Rosen und Hortensien ist im Juni noch Pflanzzeit.

Juli
Jetzt müssen Sie den Kohl pflanzen, den Sie viel später ernten wollen. Er wächst, genau wie auch Kohlrabi, ohne viel Vorarbeit an der Stelle des geernteten Wurzelgemüses. Chicorée, Fenchel und Feldsalat werden ebenfalls jetzt ausgesät.

August
Jetzt kommen die Herbstkrokusse in die Erde. Auch die Herbstzeitlose sollten Sie jetzt nicht vergessen. Bei den Zwiebelblumen (Kaiserkrone, Schachbrettblume) und Narzissen ist jetzt auch schon wieder Pflanzzeit angesagt.

September
Falls Sie eine Gründüngung vornehmen wollen: jetzt Ackersenf und Weidelgras aussäen. Im Ziergarten müssen die Zwiebeln gesetzt und zweijährige Blumen wie Fingerhut gesät werden. Auch die zweite Saison für das Pflanzen von Bäumen steht vor der Tür.

Einen Aussaatkalender für den Küchengarten finden Sie hier:

 

Gartenmaschinen & Gartengeräte im BAUHAUS Sortiment

  • Bosch Elektro-Freischneider (Leistung: 1.000 W, Schnittbreite Faden: 37 cm, Schnittbreite Messer: 23 cm)

    Bosch Elektro-Freischneider

    119 , 95

  • Ryobi ONE+ Akku-Gartenschere RY18SCXA-0 (18 V, Li-Ionen, Ohne Akku, Max. Aststärke: 28 mm)

    Ryobi ONE+ Akku-Gartenschere

    149 , 95

  • Makita LXT 18V Akku-Laubsauger & Laubbläser (18 V, Li-Ionen, Ohne Akku)

    Makita LXT 18V Akku-Laubsauger & Laubbläser

    285 , -

  • Einhell Power X-Change 18V Handstreuer GE-US 18 Li-Solo (Streubreite: 5 m, Fassungsvermögen: 3,3 l)

    Einhell Power X-Change 18V Handstreuer

    37 , 90

  • Worx PowerShare 20V Akku-Astsäge (20 V, Li-Ionen, Ohne Akku)

    Worx PowerShare 20V Akku-Astsäge

    99 , 99

  • Bosch Power for All 36V Akku-Kettensäge AdvancedChain 36V-35-40 (36 V, Li-Ionen, 1 Akku, Schwertlänge: 35 cm)

    Bosch Power for All 36V Akku-Kettensäge

    399 , 99

  • Bosch Elektro-Häcksler (2.500 W, Max. Astdurchschnitt: 4,5 cm)

    Bosch Elektro-Häcksler

    494 , -

  • Bosch Professional AMPShare 18V Akku-Gebläse (18 V, Ohne Akku, Blasgeschwindigkeit: 198 km/h)

    Bosch Professional AMPShare 18V Akku-Gebläse

    169 , -

  • Makita LXT 18V Akku-Heckenschere (18 V, Li-Ionen, Ohne Akku, Schnittlänge: 52 cm)

    Makita LXT 18V Akku-Heckenschere

    99 , -

  • Bosch Professional AMPShare 18V Akku-Rasentrimmer (18 V, Ohne Akku, Schnittbreite: 33 cm)

    Bosch Professional AMPShare 18V Akku-Rasentrimmer

    209 , 90

  • Gardena Combisystem Laubbesen (35 cm - 52 cm, Mit Stiel)

    Gardena Combisystem Laubbesen

    24 , 99

  • Powerworks Dual Voltage Akku P2448B5  (1 x 48V/5Ah / 24V10Ah Akku, Akkuspannung: 48 V)

    Powerworks Dual Voltage Akku

    159 , -

  • Worx PowerShare 20V Akku-Hochentaster WG349E.9 (20 V, Li-Ionen, Ohne Akku, Arbeitshöhe: 3,6 m)

    Worx PowerShare 20V Akku-Hochentaster

    104 , -

  • Bosch Power for All 18V Gartensäge Keo (18 V, Li-Ionen, 1 Akku)

    Bosch Power for All 18V Gartensäge

    129 , 95

  • Scheppach Benzin-Rasenmäher (4,4 kW, 224 cm³, Schnittbreite: 56 cm)

    Scheppach Benzin-Rasenmäher

    399 , -

  • Bosch Power for All 18V Akku-Kettensäge (18 V, Li-Ionen, 1 Akku, Schwertlänge: 15 cm)

    Bosch Power for All 18V Akku-Kettensäge

    219 , 99

  • Bosch Elektro-Leisehäcksler (2.500 W, Max. Aststärke: 40 mm)

    Bosch Elektro-Leisehäcksler

    369 , -

  • Gloria Power for All 18V Bodenreinigungsbürste MultiBrush li-on Plus (18 V, Ohne Akku, Akkutyp: Li-Ionen, 450 U/min - 1.260 U/min)

    Gloria Power for All 18V Bodenreinigungsbürste

    118 , 95

Das könnte Sie auch interessieren
Bauhaus Stadtgarten

BAUHAUS Stadtgarten

Säen, ernten, pflegen

Auf in den BAUHAUS Stadtgarten - das Paradies für Gartenfreunde.

Gartenbewaesserung

Online-Shop

Blühende Landschaften

Mit dem richtigen Bewässerungssystem wird Ihr Garten zur Oase der Erholung.