Automatisch Gießen

Ohne Wasser geht nichts – auch nicht in Ihrem Garten. Ihr Rasen, Ihre Pflanzen und auch Ihre Bäume benötigen stets ausreichend Wasser, um gesund zu bleiben und schön zu blühen. Richtig gießen ist aber gar nicht mal so einfach, schließlich kommt es nicht nur auf die Dosierung, sondern auch auf den Zeitpunkt und die Technik an.

Was sollten Sie also vor und bei dem Gießen beachten? Wie viel Wasser brauchen Rasen und Bäume in Ihrem Garten? Und wie gießen Sie Ihre Pflanzen richtig? Wir haben die Antworten für Sie.


Wie hoch ist der Wasserbedarf meines Gartens?

6-Flächen-Sprühdüse

Die Menge macht's: Beim Gießen Ihres Gartens sollten Sie die richtige Dosis an Wasser verwenden. Gerade beim Gießen von Rasen und Bäumen werden schnell Fehler gemacht. Ein Micro-Drip-System kann Ihnen in Ihrem Garten helfen, immer die richtige Dosierung zu gewährleisten.

 

Wie gieße ich meine Pflanzen mit einem Micro-Drip-System?

Nachhaltigkeit spielt beim Umgang mit Wasser eine besonders wichtige Rolle. Ein Micro-Drip-System schickt nur exakt so viel Wasser zur Wurzel, wie die Pflanze benötigt. Tropfen für Tropfen bringt es also genau die richtige Wassermenge direkt zu Ihren Pflanzen – im Garten, auf der Terrasse und auf dem Balkon!

Micro-Drip-Systeme bewässern Nutz- und Ziergartenbeete, Pflanzreihen sowie Töpfe und Kübelpflanzen auf der Terrasse oder im Garten oberirdisch ideal. Und das dauerhaft, nahezu automatisch, wassersparend und somit auch ökologisch – profitabel für Gärtner und die Umwelt!


Unsere drei Tipps für den richtigen Umgang mit Wasser

1. Woher nehme ich das Wasser?

Wenn Sie die Möglichkeit haben mit Regenwasser aus Ihrer Zisterne oder Regentonne den Garten zu bewässern, dann nutzen Sie dieses Wasser. Das kalkarme Wasser ist besser für Ihre Pflanzen und es kostet Sie keine Abwassergebühren!

2. Woran erkenne ich, dass der Boden genug Wasser bekommen hat?

Unser Geheimtipp vom alten Gärtnermeister hilft auch Ihnen: Stellen Sie eine normale Kaffeetasse auf die zu bewässernde Fläche. Wenn die Tasse mit Wasser gefüllt ist, dann ist die Fläche ausreichend bewässert.

3. Kann ich mit Bewässerung etwas falsch machen?

Verwöhnen Sie Ihre Pflanzen nicht zu sehr – dann haben sie an heißen Tagen ein erhöhtes Bedürfnis nach Wasser, das nur schwer zu stillen ist. Bewässern Sie daher erst, wenn es wirklich nötig ist, also etwa ab dem Frühsommer.

Hinweis:
Viele Pflanzenarten können Sie durch das richtige Bewässern regelrecht trainieren, wodurch sie heiße Sommer besser überstehen werden.


Wie ist und wird ein Micro-Drip-System aufgebaut?

Gardena Micro Drip Grafik

Eine Micro-Drip-Anlage baut auf dem Basisgerät auf. Dieses reduziert den Wasserdruck, filtert das Wasser und definiert die Menge, die abgegeben werden soll. Dabei können die Anzahl und Größe der Tropfer und Sprayer eingestellt werden, welche sich aus dem Bedarf der Pflanzen ergeben. Die maximale Strecke, die bewässert werden kann, hängt von der Durchflussmenge des Anschlusses ab. Sie möchten, dass Ihre Anlage auch automatisch läuft? Dann können Sie zwischen Wasserhahn und Basis eine Bewässerungssteuerung montieren.

Micro-Drip-Systeme werden ganz leicht und in kurzer Zeit eingebaut und verbunden: Die Rohre werden einfach mit der Schere zugeschnitten, die Tropfer und Düsen in die Rohre eingedreht bzw. zwischen die Rohre gesetzt und die Rohrverbinder schaffen im Handumdrehen Verlängerungen oder Abzweigungen – ganz nach Bedarf.

Übrigens: Micro-Drip-Systeme können das ganze Jahr im Beet liegen bleiben. Es muss nur das Basisgerät am Kopf der Schlauchleitung vor Frost geschützt werden und sollte deshalb drinnen überwintern. Auch über die Urlaubszeit brauchen Sie sich keine Gedanken machen. Mit einer Wasseruhr oder einem Bewässerungscomputer versorgt das Micro-Drip-System Ihre Pflanzen im Sommer sicher, auch wenn Sie weg sind.

Sprinklersysteme & Tropfbewässerung >


Welche Bewässerungsmethode eignet sich für welche Pflanzen?

Nicht jede Pflanze können Sie auf die gleiche Art und Weise gießen, Sie müssen die richtige Bewässerungsmethode wählen! Generell unterscheidet man zwischen flächenweisem, tröpfchenweisem und reihenweisem Gießen. Für diese Bewässerungsmethoden gibt es unterschiedliche Düsen oder Tropfer, die Sie in Ihre Micro-Drip-Anlage integrieren können.

Welche Methode sich für welche Pflanzen eignet, erfahren Sie hier:

Flächenweise

Flächensymbol

Ganze Beete mit Salat, Bohnen, Erdbeeren oder auch blühfreudigen Stauden werden am besten mit einem oberirdisch verlegten dickeren Rohr von 13 mm versorgt, denn es bietet mehr Druck und damit mehr Wasser. Je nach Fläche, Pflanzenart und -abstand eignen sich unterschiedliche Tropfer, Sprühdüsen oder Regner.


Tröpchenweise

Blumentopf Symbol

Kübelpflanzen werden über die Tropfbewässerung versorgt. Dafür genügen dünnere Rohre von 4,6 mm, die kaum sichtbar sind. Daran werden pro Topf ein Endtropfer und bei Trögen oder Kästen mehrere Reihentropfer montiert, die entweder eine gleichbleibende oder regulierbare Wassermenge absondern. Außerdem sind extra wassersparende Modelle erhältlich, die mit ihrer integrierten Labyrinth-Technik Verkalken verhindern und sich selbst reinigen oder dank Auto-Stopp nicht nachtropfen.


Reihenweise

Pflanzreihe Symbol

Für Hecken und andere Pflanzreihen wird ein Tropfrohr verlegt, das die Pflanzen über oder unter der Erde mit Wasser versorgt. Die unterirdische Montage ist eher für dauerhafte Bepflanzungen wie Hecken, Sträucher oder Stauden geeignet, oberirdische Rohre hingegen dienen zur Versorgung von jährigen Pflanzungen.


Egal, ob Sie sich für ein Micro-Drip-System oder eine andere Bewässerungstechnik entscheiden:


Diese 5 Grundregeln für richtiges Gießen gelten immer:

  1. Gießen Sie lieber zwei- bis dreimal in der Woche richtig als jeden Tag ein wenig.
  2. Bewässern Sie früh morgens oder spät abends und nicht in der Mittagshitze.
  3. Das Wasser sollte 15 cm tief in die Erde zur Wurzel sickern.
  4. Bildet das Wasser Pfützen, ist der Boden feucht genug und gesättigt. Sie sollten das Sprengen einstellen, um Staunässe zu vermeiden.
  5. Eine vollgelaufene Kaffeetasse auf dem Rasen zeigt an, wann Sie den Regner versetzen können.


Alles für Ihr Micro-Drip-System:

  • Gardena Micro-Drip Verlegerohr  (Länge: 15 m)

    Gardena Micro-Drip Verlegerohr

    13 , 49

    pro Rolle (1  m = 0,90 )

  • Gardena Micro-Drip Verteilerrohr  (50 m)

    Gardena Micro-Drip Verteilerrohr

    18 , 89

    pro Stück (1  m = 0,38 )

  • Gardena Micro-Drip Tropfrohr

    Gardena Micro-Drip Tropfrohr

    15 , 95

    pro Stück (1  m = 1,06 )

  • Gardena Micro-Drip Start-Set  (Geeignet für: Pflanzreihen bis 15 m)

    Gardena Micro-Drip Start-Set

    22 , 99

  • Gardena Micro-Drip Rohrhalter  (Inhalt: 10 Stk., Größe Anschluss: ½″)

    Gardena Micro-Drip Rohrhalter

    4 , 99

Das könnte Sie auch interessieren: