DIY: Strandkorb selber bauen

Ein selbst gebauter Strandkorb für den Garten oder den Balkon lässt daheim echte Urlaubsgefühle aufkommen. Mit unserer Anleitung gelingt das DIY-Vorhaben.

  • Bosch Power for All 12V Akku-Bohrschrauber EasyDrill 12

    Bosch Power for All 12V Akku-Bohrschrauber

    71 , 25

  • Makita CXT 12V max. Akku-Bohrschrauber DF333DSAE (2 Akkus)

    Makita CXT 12V max. Akku-Bohrschrauber

    149 , -

  • Wisent Tischlerwinkel  (300 mm)

    Wisent Tischlerwinkel

    16 , 95

  • Bessey Druckguss-Schraubzwinge LM 25/8 (Spannweite: 250 mm)

    Bessey Druckguss-Schraubzwinge

    12 , 50

  • Stabilit Möbel-Lenkrolle  (Durchmesser: 36 mm)

    Stabilit Möbel-Lenkrolle

    2 , 05

  • Tesa Extra Power Gewebeband PERFECT (Rot, 2,75 m x 38 mm)

    Tesa Extra Power Gewebeband

    4 , 95

    pro Stück (1  m = 1,80 )

  • swingcolor Buntlack Kunstharz für Außen (Rapsgelb, 125 ml)

    swingcolor Buntlack

    6 , 50

    pro Stück (1  l = 52,- )

  • Einhell Akku-Bohrschrauber TH-CD 12-2 Li

    Einhell Akku-Bohrschrauber

    45 , 90

  • Küpper Werkbank

    Küpper Werkbank

    275 , -

Strandkorb auf Rasen

Maritimes Schmuckstück für daheim

Seit Kindertagen fasziniert Sie das Rauschen der Wellen? Sie lieben den salzigen Geruch der frischen Brise, den Wind in Ihren Haaren und das Kreisen der Möwen am Himmel? Wie kaum etwas anderes erinnert uns ein Strandkorb an eine unbeschwerte Ferienzeit am Meer.

Und jetzt kommt’s: Sie müssen gar nicht auf den nächsten Urlaub warten – denn auch im Garten oder auf dem Balkon macht das maritime Möbelstück eine hervorragende Figur und sorgt für Beach-Feeling zu Hause. Wir zeigen Ihnen, wie Sie einen Strandkorb für daheim selber bauen können.


strandkorb

DIY-Strandkorb: Ferien-Feeling im Garten

Ein Strandkorb schützt Sie vor Sonne, Wind und Regen. Und er vermittelt ein Gefühl der Geborgenheit. Kein Sessel, kein Gartensofa und erst recht kein Stuhl können dem Strandkorb das Wasser reichen. Strandkorb-Liebe endet eben nicht mit dem Urlaub, sondern lässt sich daheim problemlos fortsetzen.

Unsere Anleitung für den DIY-Strandkorb zeigt Schritt für Schritt, wie Sie sich die Urlaubsgefühle nach Hause zaubern. Zugegeben kein kinderleichtes Unterfangen, aber mit ein wenig Geduld und handwerklichem Geschick gelingt es bestimmt. Planen Sie also genügend Zeit ein und holen Sie sich am besten noch eine helfende Hand – dann wird bald ein schöner Strandkorb im Garten stehen.


Hölzer zusägen

1. Hölzer zusägen

Alle Rahmenhölzer und Holzleisten mit der Kapp- & Gehrungssäge zusägen. Hierfür die Längen und Winkel aus der Zeichnung auf das Holz übertragen. Die Sägekanten mit Schleifpapier glätten.


2. Bohrmakierungen einzeichnen

Die Maße laut Zeichnung auf das 10 mm-Sperrholz übertragen und mit der Stichsäge zuschneiden. Nun auf den beiden 15 mm-Multiplexplatten die Bohrmarkierungen einzeichnen und mit dem 25 mm-Forstnerbohrer bohren. Die Säge- und Bohrkanten mit Schleifpapier glätten.


Anzeichnen Schilfrohrmatte

3. Konturen übertragen

Alle Sperrholzzuschnitte außer der Sitzfläche auf die ausgerollte Schilfrohrmatte legen und die Konturen der Zuschnitte mit einem Bleistift übertragen. Dabei auf die Ausrichtung der Schilfhalme achten. Dann mit der Gartenschere entlang der Linien schneiden. Überstehende Verbindungsdrähte durch Verdrehen schließen und umbiegen.


Holz mit Lasur behandeln

4. Holz mit Lasur behandeln

Alle Holzteile, also die Leisten sowie die Platten, dünn und gleichmäßig mit der Dauerschutzlasur einstreichen. Das macht sie wetterbeständig und haltbarer. Anschließend gut trocknen lassen.


Markisen- und Schaumstoff zuschneiden

5. Markisen- und Schaumstoff zuschneiden

Während die Holzteile trocknen, werden der Markisen- und Schaumstoff nach den Maßen der Zeichnung zugeschnitten. Beim Markisenstoff dabei auf die Laufrichtung der Streifen achten! Alle offenen Stoffkanten 15 mm umschlagen und mit einer Nähmaschine umnähen oder zu einer Schneiderei bringen.


Löcher vorbohren

6. Löcher vorbohren

Alle Holzteile wie in der Zeichnung angegeben vorbohren. Bohrlöcher, entsprechend der zu verwendenden Schrauben (detaillierte Aufstellung in der Zeichnung), mit dem Kegelsenker vertiefen. Die Teile gemäß der Anleitung an den Verbindungsstellen mit Leim bestreichen, verbinden und an den vorbereiteten Bohrlöchern verschrauben.


bretter zusammenführen

7. Mit Dübeln und Leim verbinden

Bei der Montage der Teile, die zusätzlich mit Holzdübeln verbunden werden (siehe Zeichnung), zunächst mit einem 8 mm-Holzbohrer vorbohren, Dübelsetzer einstecken und die Bohrpunkte auf das anschließende Rahmenholz übertragen. An diesen Markierungen erneut mit dem 8 mm-Holzbohrer bohren. Holzdübel und Flächen leimen, Dübel einsetzen und beide Teile verbinden. Danach die weiteren Anschlussstellen verschrauben.


Rechteckleisten verschrauben

8. Rahmenhölzer mit Winkeln verbinden

Anschließend werden die Spanplattenwinkel, immer mittig, bündig zur Innenkante des Rahmenholzes positioniert. Mit 3,5 x 20 mm-Schrauben verschrauben. Sperrholzplatte einlegen und mit 3,5 x 12 mm-Schrauben fixieren. Die Schilfrohrmatten einlegen und mit dem Tacker fixieren. Danach die Rechteckleisten (30 x 10 mm) auflegen und mit 3,5 x 20 mm-Schrauben befestigen.


Unteres Element montieren

9. Unteres Element montieren

Nun das untere Element des Strandkorbs montieren. Dafür die Seitenteile mit dem Gerüst und der Bodenleiste verleimen und verschrauben. Die Quadratleisten-Zuschnitte, 10 mm von der vorderen Kante entfernt, mit 3,5 x 35 mm-Schrauben fixieren. Die Mittelstrebe festschrauben und aufliegendes Rahmenholz (100 cm) ebenfalls festschrauben.


Holzeinschübe einsetzen

10. Montage der Auszüge

Nun beginnt die Montage der Auszüge. Alle Elemente wie in der Zeichnung angegeben bereitlegen, zusammenschrauben und in das Strandkorb-Unterteil einschieben. Sperrholzzuschnitte einlegen und mit 3,5 x 20 mm-Schrauben befestigen. Danach die 30 mm-Rahmenholzzuschnitte mit 4,5 x 60 mm-Schrauben befestigen.


Stoff festtackern

11. Mit Stoff bespannen

Die Auszüge wieder herausnehmen und sie mit den Stoffzuschnitten bespannen. Dafür den Stoff auf der Quadratleiste am Ende der Auszüge antackern. Die Stoffbahn um die vordere Leiste führen, spannen und auf der vorherigen Quadratleiste mit dem Tacker fixieren. Eventuell herausstehende Tackernadeln mit dem Hammer versenken. Überstehenden Stoff abschneiden. Die Schübe wieder einsetzen.


bespannte Elemente einsetzen

12. Rahmenholz einsetzen und verschrauben

Nun wird das über den Auszügen liegende Rahmenholz eingesetzt, angeleimt und seitlich verschraubt. Um die Sitzfläche montieren zu können, wird ein weiteres Rahmenholz mittig montiert und die Rückwand komplettiert.


Scharniere verschrauben

13. Sitzfläche verschrauben und mit Stoff beziehen

Daran anschließend den Sperrholzzuschnitt für die Sitzfläche auflegen und mit 3,5 x 35 mm-Schrauben verschrauben. Den Markisenstoffzuschnitt für die Sitzfläche auflegen. Darauf achten, dass die Rückseite oben liegt, dann mit dem Tacker an der vorderen Kante festnadeln. Den Schaumstoffzuschnitt auflegen und ausrichten. Den Stoff nun darüber spannen und an der Rückseite mit dem Tacker befestigen. Überschüssigen Stoff abschneiden. Dann die 60 x 60 mm-Scharniere mit 4,5 x 40-mm Spanplattenschrauben (runder Kopf) festschrauben.


Verkleidung verschrauben

14. Oberteil montieren

Im nächsten Schritt wird das Oberteil des Strandkorbes montiert. Hierfür die Seitenteile mit dem Rahmenholz von der Rückseite und dem Dach verleimen und verschrauben und – wie zuvor – Sperrholzplatten, Schilfrohrmatten und Rechteckleisten montieren.


Stoff einlegen

15. Stoffbahnen für Dach und Rücken anbringen

Nun können – ähnlich wie in Schritt 13 für die Sitzfläche – die beiden Stoffbahnen für das Dach und das Rückenteil montiert werden. Dafür den Dachstoff so hinlegen, dass die Wellenlinie vorne liegt und die erste Naht des Markisenstoffes mit der Dachkante bündig ist. Den Stoff an der Dachkante mit dem Tacker befestigen, spannen und an der hinteren Leiste mit dem Tacker fixieren. Danach die zweite Stoffbahn für das Rückenteil zur Hand nehmen, mit der Vorderseite an der Tackernaht anlegen und festhalten. Dann die Stoffbahn überschlagen, so dass die Hinterseite oben liegt, und sie von hinten an die Leiste tackern. Den Schaumstoff auf das Rückenteil legen, die Stoffbahn darüberlegen, spannen und am Ende des Rückenteils mit dem Tacker befestigen.


Flachhaken befestigen

16. Ober- und Unterteil verbinden

Als nächstes das Ober- und Unterteil am Scharnier verschrauben (siehe Zeichnung). Am besten einen Helfer hinzuholen, der dafür sorgt, dass die beiden Strandkorbteile passgenau zusammengefügt werden. Jetzt noch die Flachhaken und die Mastplatte mit 4,5 x 40 mm-Schrauben befestigen.


Zugseile befestigen

17. Zugseile befestigen

Abschließend werden noch die Zugseile für die Auszüge gefertigt. Dafür das 10 mm-Seil nehmen und doppelt legen. Das Seil so knoten, dass dabei eine ca. 6 bis 8 cm lange Schlaufe entsteht. Einige Zentimeter hinter dem Knoten das Seil kappen und das Ende mit einem Feuerzeug erhitzen. Diesen Vorgang ein weiteres Mal wiederholen. Dann die Schlaufen von innen durch die Bohrungen der Auszüge stecken.


Strandkorb

18. Probesitzen!

Zuletzt zwei gleich lange Seilabschnitte abmessen und diese jeweils zwischen Flachhaken und Mastplatte auf Spannung verknoten. Geschafft, der Strandkorb ist fertig! Und jetzt viel Spaß beim ersten gemütlichen Probesitzen – und Relaxen!

Das könnte Sie auch interessieren: